Home » Berichte » SV typico Lochau mit „Fehlstart“ in die Meisterschaft der Vorarlbergliga

SV typico Lochau mit „Fehlstart“ in die Meisterschaft der Vorarlbergliga

Spiel gegen Admira Dornbirn 2018

(c) Manfred Schallert

Mit einer deutlich zu hohen 1:5 Niederlage gegen Admira Dornbirn startete der Landesliga-Aufsteiger SV typico Lochau in die neue Meisterschaft. Nach dem 1:1 zur Pause bedeutete ein Doppelschlag in der 46. und 48. Minute das Ende aller guten Vorsätze.

 

Über 400 Zuschauer waren zum ersten Heimspiel in der Vorarlbergliga ins Stadion Hoferfeld gekommen. Natürlich zeigte sich das Team um Trainer Jan Ove Pedersen anfangs noch sehr nervös. Trotzdem konnte man den frühen Rückstand aus der 12. Minute nach einem sehenswerten Vorstoß durch die Neuerwerbung Julian Rupp samt seiner mustergültigen Auflage für den Torschützen Jonas Matt in der 41. Minute ausgleichen. 

 

Ein doch vermeidbarer Doppelschlag gleich nach der Pause (46./48. Minute) schockte Mannschaft und Fans gleichermaßen, und zwei weitere „billige“ Tore (79./80. Minute) besiegelten die herbe Niederlage. Urlaubs- und verletzungsbedingte Ausfälle auf Seiten der Lochauer waren gegen seine sehr spiel- und kampfstarke Dornbirner Mannschaft über weite Strecken des Spiels nicht zu kompensieren.

 

So geht es weiter

 

Am Sonntag, dem 5. August, müssen die Lochauer zum nächsten Meisterschaftsspiel nach Rankweil – Spielbeginn ist um 16 Uhr. Und im nächsten Heimspiel empfängt der SV typico Lochau im Stadion Hoferfeld am Samstag, dem 11. August, um 18 Uhr mit dem FC Höchst den nächsten starken Gegner. Das 1b-Team spielt dann bereits um 15.45 Uhr gegen Admira Dornbirn 1b.

Bericht + Bilder: Manfred Schallert

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

13 + vierzehn =