Home » Berichte » SV Typico Lochau verpasst als „Frühjahrsmeister“ den Relegationsplatz

SV Typico Lochau verpasst als „Frühjahrsmeister“ den Relegationsplatz

SV Lochau Saisonabschluss 2017

Ein toller 5:2 Heimsieg des SV Typico Lochau gegen Meinigen nützte nichts mehr, da auch BW Feldkirch als direkter Gegner um den noch offenen Relegationsplatz für die Aufstiegsspiele in die Vorarlbergliga das Spiel gegen Koblach souverän gewann.

 

Trotzdem waren die über 400 Matchbesuchern im Stadion Hoferfeld von ihrem Team begeistert. Der SV Typico Lochau war mit 30 erreichten Punkten in der Rückrunde im Frühjahr die beste Mannschaft in der Landesliga, also besser als die beiden Aufsteiger Schwarzach und Fußach. Und so erreichte man zum wiederholten Male wiederum den doch undankbaren 4. Platz in der Endabrechnung der Spielsaison 2016/17.

 

Das Trainerteam mit Cheftrainer Aydin Akdeniz, Co-Trainer Marco Bologna und Tormann-Trainer Hanno Trotter sowie die Vereinsführung um Obmann Alexander Schiller war mit dieser Saison trotzdem sehr zufrieden, auch wenn das große Ziel „Aufstieg in die Vorarlbergliga“ wieder nicht ganz erreicht werden konnte. Voraussetzung für diese ausgezeichneten sportlichen Erfolge ist natürlich auch ein entsprechend einsatzbereites und verlässliches Umfeld. Dafür bedankte sich Betreuer Robert Schwarz bei allen Beteiligten. 

 

Lochauer 1b Team mit fulminantem Frühjahr

 

Auch das junge Lochauer 1b Team mit dem Trainer Alfi Bösch spielte ein fulminantes Frühjahr und erreichte Platz den guten 8. Tabellenplatz in der 3. Landesklasse.

 

Mit den besten Vorsätzen in die neue Saison

 

Die Stimmung bleibt also gut beim SV Typico Lochau. Man will nun den spielerischen Elan und die gute Form der Mannschaft sowie die Begeisterung der zahlreichen treuen Fans mit hinübernehmen in die neue Saison. Dann müsste es mit dem „Aufstieg“ eigentlich klappen.

Bericht + Bilder: Manfred Schallert

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*