Home » Berichte » SV typico Lochau: Sieger im Leiblachtal-Derby gegen Hörbranz

SV typico Lochau: Sieger im Leiblachtal-Derby gegen Hörbranz

Lochau Leiblachtal-Derby gegen Hörbranz 10 2017

Über 700 begeisterte Zuschauer im Stadion Hoferfeld und beste Werbung für den Fußballsport: Im großen Leiblachtal-Derby bezwingt der SV typico Lochau den Eco-Park FC Hörbranz nach spannendem Spiel knapp mit 2:1 Toren.

 

Am 30. September 2017 pfiff Schiedsrichter Alexander Muxel pünktlich um 16 Uhr nach 13 Jahren wieder einmal ein Meisterschaftsderby zwischen dem SV typico Lochau und dem Eco-Park FC Hörbranz an, und dies vor einer prächtigen Zuschauerkulisse. Die Partie startete etwas verhalten. Die Gäste aus Hörbranz waren in der ersten Halbzeit sehr defensiv eingestellt, und die Hausherren fanden keine richtigen Mittel, den Abwehrblock zu knacken.

 

Nach einer Vielzahl von Eckbällen dann in der 27. Minute doch das 1:0 für den SV typico Lochau. Die Ecke von Stefan Maccani wurde am kurzen Pfosten abgewehrt, Fabian Hämmerle flankte noch einmal in den Strafraum, und am langen Pfosten nickte Jonas Salameh per Kopf ein. Der Torjubel war groß! Die Heimmannschaft kam dann besser ins Spiel. Die ganz dicken Chancen blieben aber aus.

 

In Halbzeit zwei zeigten die Gäste ein ganz anderes Bild. Sie spielten jetzt mutig nach vorne und versuchten das Heft in die Hand zu nehmen. In der 61. Minute war es dann soweit: Nach einem langen Ball auf Lukas Grünwald überhob dieser den SVL-Keeper Sandro Eichhübl zum vielumjubelten 1:1.

 

Jetzt ging das Spiel hin und her, auch die Gangart wurde etwas härter. In 89. Minute dann die Entscheidung. Sandro Eichhübl machte mit einem weiten Ausschuss das Spiel schnell, und so kam es im Hörbranzer Strafraum zu einem Duell zwischen Stefan Maccani und zwei Hörbranzer Spielern, wobei Maccani regelwidrig gestoppt wurde. Elfmeter für Lochau!

 

Torjäger Stefan Maccani bewies dann starke Nerven und verwandelte den Elfmeter eiskalt und sicher zum 2:1 – das Hoferfeld bebte! Spannung pur in den letzten Spielminuten! Die Gäste aus Hörbranz warfen nun alles nach vorne und versuchten doch noch einen Punkt mitzunehmen. In der 91. Minute musste Patrick Prantl nach einem harten Einstieg an der Seitenlinie mit gelb/rot vom  Feld. Der anschließende Freistoß brachte nichts mehr ein, und Schiedsrichter Alexander Muxel beendete die Partie – der Jubel der Lochauer auf dem Spielfeld und auf der voll besetzten Tribüne kannte keine Grenzen.

 

Nach dem Spiel sah der Hörbranzer Mustafa Kazar nach lautstarker Kritik am Schiedsrichter noch die gelb-rote Karte, während auf Lochauer Seite bereits das stimmungsvolle Fest über den großartigen Derbysieg begonnen hatte.

Bericht: Manfred Schallert
Bilder: Manfred Obexer

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*