Home » Berichte » Informationen rund um den Neubau „Gemeinschaftshaus Lochau“

Informationen rund um den Neubau „Gemeinschaftshaus Lochau“

Lochau Gemeinschaftshaus FEB 2018

Die Handwerker bestimmen das Geschehen rund um das Neubauprojekt „Gemeinschaftshaus“ im Lochauer Ortszentrum. Hinter den „Kulissen“ läuft der Innenausbau auf Hochtouren. Im Juni will man einziehen, die offizielle Eröffnung findet Anfang September 2018 statt.

 

Mit der Firstfeier Ende August 2017wurde das ganze Objekt für die Fassadenarbeiten mit den einzelnen Fassadenelementen aus Holz und den zu montierenden Holz-Alufenstern eingerüstet und für die weiteren Innenausbauarbeiten wettersicher verhüllt.

 

Im Haus laufen derzeit die Trockenbauarbeiten wie Schlosser-, Maler- und Estrichlegearbeiten. Im Bereich der Fassade werden die Verblechungen montiert, die Anbringung der Betonfertigteilfassade befindet sich in Vorbereitung.  

 

Die Vergabe durch das zuständige Gremium der Gemeinde für die Parkettverlegearbeiten, für die Lieferung der beweglichen Möbel, der Medientechnik und Schließanlage sowie der Signaletik sind erfolgt. Die Ausschreibungen für die Holzdecken und die Einbaumöbel sind in Bearbeitung und können bei der nächsten Gemeindevorstandssitzung behandelt werden. 

 

Auch die Detaillierungen für den Außenbereich inklusiv Begrünung befinden sich derzeit in der Endphase der Planung und der Kostenberechnung. Diese Vergaben sollten demnächst über die Bühne gehen.

 

Baukosten weiterhin gut im Plan

 

In der Gemeindevertretungssitzung am 12. Dezember 2017 präsentierte BM Ing. Michael Hassler als äußerst kompetenter Projektleiter den bisherigen Baufortschritt mit dem Stand der Auftragsvergaben und dem sich daraus resultierenden voraussichtlichen finanziellen Endergebnis.

 

Dabei kann hier erfreulicherweise festgehalten werden, dass auch unter Berücksichtigung der unvorhergesehenen Kosten die in der Bürgerversammlung im November 2015 präsentierten Gesamtkosten inkl. der Top-Ausbauten, über den gesamten Bauzyklus von 30 Jahren gerechnet, unterschritten werden können. Dies auch dank einem sehr günstigen Aufwandzins für die Kreditrückzahlung. Nach derzeitigem Stand kann auch davon ausgegangen werden, dass der Tilgungszeitraum um fünf Jahre auf letztlich 25 Jahre verkürzt werden kann.

 

Räumlichkeiten zu vermieten

 

Der Rohbau mit all seinen Räumlichkeiten lässt zusehends die künftige Gebäudestruktur samt der Inneneinteilung gut erkennen. Im Erdgeschoss bekommen auf der rechten Seite der „Bürgerservice“ der Gemeindeverwaltung und der Ambulante Betreuungsdienst Leiblachtal ihre Räumlichkeiten, die Bankfiliale der Sparkasse Bregenz bezieht den linken Teil.

 

Eine interne Stiege führt hinauf ins erste Obergeschoß, wo sich die Büros für die Gemeindeverwaltung samt dem Sitzungssaal für die Gemeindevertretung bzw. mögliche Fremdveranstaltungen befinden. Ins zweite, seitlich etwas abgesetzte Obergeschoß zieht der Polizeistützpunkt Lochau ein, darüber finden die Arztpraxen ihren Platz. In diesen beiden Stockwerken werden noch weitere Gewerberäumlichkeiten zur Vermietung angeboten.

Bericht + Bilder: Manfred Schallert