Home » Berichte » Im Dorf, fürs Dorf

Im Dorf, fürs Dorf

Im Dorf fürs Dorf 2017

Eine intakte Dorfgemeinschaft hält auch in schwierigen Zeiten Zusammen!

Nach dem Brand im Hohenweiler Wohnhaus vom 26.06. 2017, bei dem die Familie Karg nicht nur ihr Hab und Gut, sondern auch unersetzbare persönliche Erinnerungsstücke verloren haben, rückte die Hohenweiler Dorfgemeinschaft schnell und unbürokratisch zusammen. Nach Organisation von Gemeinderat und Feuerwehrkommandant Armin Rottmaier sowie des emsigen Sozial- und Kulturausschusses der 1300 Einwohnergemeinde wurde am 5.August 2017 ab 16.00 Uhr eine Benefizveranstaltung bei der Hohenweiler Sportanlage durchgeführt, die sich über die Ortsgrenzen hinaus sehen lassen kann. Vor den zahlreichen Besuchern, die damit ihre Solidarität und Hilfsbereitschaft gegenüber den Brandopfern bekundeten, wurde ein Fußballspiel zwischen den Gemeindevertretern und einer Hohenweiler Ortsvereineauswahl durchgeführt. Trotz tropischen Temperaturen waren alle Spieler und Fans mit vollem Einsatz bei der Sache für den guten Zweck. Nach dem schweißtreibenden Zusammentreffen beider Mannschaften traten diese noch zu einem unterhaltsames Penaltytorschießen gegeneinander an. Das Fußballspiel sowie das Penaltyschießen konnte die Ortsvereineauswahl knapp für sich entscheiden. In den Pausen sowie nach Spielende stand eine Torwand bereit, bei der gegen einen kleinen Beitrag jeder sein Fußballerisches Können unter Beweis stellen konnte und der Torwandsieger gesucht wurde. Im Anschluss fand am Platz ein Freundschaftsspiel der Damen zwischen der SPG Leiblachtal und dem TSV Schlachters statt.

Um 18.00 Uhr wurde dann im Festzelt der Dämmerschoppen gestartet. Auch hier wirkten die Hohenweiler und alle Ortsvereine mit. So wurden die Fussball- und Dämmerschoppenfans bestens mit leckeren Speisen vom Grill, kühlen Getränken sowie Kaffee und köstlichen Kuchen verwöhnt. Der verstärkte Hohenweiler Musikverein und anschließend die „Azubis“ sorgten für musikalische Stimmung. Auch die Jugend aus dem Haus Hohenweiler stellte ihre Arbeitskraft zur Verfügung. Gerade sie wollten so etwas von der Hilfsbereitschaft, die ihnen in Hohenweiler entgegengebracht wird, an die Dorfgemeinschaft zurückgeben.

Mit Unterstützung vieler Hohenweiler Betriebe, aller Ortsvereine, den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern und den vielen Besuchern, die mit jeder Speise und jedem Getränk den Spendentopf „im Dorf fürs Dorf“ füllten, ist es der Leiblachtalgemeinde mehr als gelungen, ein Zeichen einer lebendigen und funktionierenden Dorfgemeinschaft zu setzen. Gerade in Notsituationen sind solche Beweise der Hilfsbereitschaft und Unterstützung für die Betroffenen wichtig und zeigen den Zusammenhalt in der Gemeinschaft.

Bericht + Bilder: Christian Fetz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*