Home » Berichte » Die Gemeinde Lochau präsentiert ein Budget mit rund 19 Millionen Euro

Die Gemeinde Lochau präsentiert ein Budget mit rund 19 Millionen Euro

Lochau Budget GV Sitzung Dezember 2016

Lochau. Mit Stimmen aus allen Fraktionen hat die Gemeindevertretung am 15. Dezember 2016 das Budget für das Jahr 2017 mit einem Gesamtrahmen von 18.951.300 Euro beschlossen. Sieben Mandatare der Liste „Grüne Leiblachtal“ stimmten dagegen – Abstimmungsverhältnis 20:7.

 

Vorangegangen waren intensive Gespräche im Finanzausschuss mit den Vertretern von ÖVP, Grüne Leiblachtal, FPÖ und SPÖ. Eine verantwortungsvolle und sparsame Finanzpolitik stand im Mittelpunkt aller Diskussionen.

 

Finanzierung „Gemeinschaftshaus“ im Fokus

 

Mit dem Projekt „Gemeinschaftshaus“ mit Gemeindeverwaltung, Sparkasse, Polizeistützpunkt und Arztpraxis ist die Gemeinde Lochau natürlich ganz speziell gefordert. So werden hier in diesem Jahr je nach Baufortschritt rund fünf Millionen Euro investiert.

 

Dank der hervorragenden Bonität der Gemeinde erhält man jedoch für die ins Auge gefasste notwendige Kreditaufnahme für diesen Neubau in der Höhe von rund vier Millionen Euro beste Konditionen. So kann der ursprünglich in der Gemeinschaftshaus-Finanzplanung angenommene Tilgungszeitraum von 30 Jahren bei in etwa gleichbleibenden Raten auf 25 Jahre zurückgefahren werden. Damit ist das Haus bereits früher abbezahlt und die zu erwartenden Mieteinahmen kommen bereits um fünf Jahre früher dem laufenden Gemeindebudget zugute.

 

Große Ausgaben im Detail

 

Weitere Investitionsschwerpunkte sind die Ausgaben in der Uferverwaltung mit Hafen, Strandbad/WC-Anlage und Seeanlagen (183.600 Euro), der Umbau der Fernwärmeheizung (185.000 Euro), die Errichtung von Steinschlagschutzbauten in der Klausmühle in Lochau Süd (70.000 Euro), Neubau Wasser und Kanal (135.000 Euro), die geplanten Umbauten samt mehrwertigen Einrichtungen in KinderHaus, Kindergärten und Schulen (87.800 Euro), notwendige Adaptierungen im Feuerwehrgerätehaus (25.000 Euro), Sanierung einer Wohnung im Objekt Landstraße 30 (75.000 Euro) sowie die Instandhaltung verschiedener Straßen samt Straßenbeleuchtung wie Pfänderstraße oder Seilerstraße (262.000 Euro) im Besonderen. Und neben den zahlreichen kleineren Aufträgen für die heimischen Betriebe sowie den laufenden vorgegebenen „Pflichtausgaben“ will man mit 35.000 Euro auch das Projekt Festhalle starten.

 

Sorgen bereiten hingegen die unaufhaltsam steigenden Beiträge an den Sozialhilfefonds mit bereits 1.255.900 Euro (plus 20 Prozent im Vergleich zu 2012) und die Beiträge zur Abgangsdeckung von Krankenanstalten mit 1.282.200 Euro (plus 20 Prozent im Vergleich zu 2012). Die Kosten für den Öffentlichen Personennahverkehr stehen bei nunmehr 242.900 Euro, für die Straßenreinigung und den Winterdienst werden 116.000 Euro aufgewendet. Dazu kommen zusammen rund 360.000 Euro als Beträge an die Sportvereine, an die kulturellen Institutionen, an den Sozialsprengel Leiblachtal oder an die Energieregion Leiblachtal.

 

Sicherung der Lebensqualität

 

„Für uns ist es selbstverständlich, neben einer gut funktionierenden Infrastruktur auch die gewohnt gute Lebensqualität für unsere Bürger hier in Lochau zu sichern, und dies ohne Erhöhung der Gebühren und Abgaben. Auch die Anerkennung der Arbeit in der Kinder- und Jugendbetreuung, im Bildungsbereich, in den Vereinen und öffentlichen Institutionen sowie im Bereich der sozialen Nahversorgung unterstreichen wir durch die Bereitstellung entsprechender Mittel“, hielt Bürgermeister Michael bei der Budgetpräsentation als Finanzreferent der Gemeinde Lochau fest. So werden für  die notwendige Instandhaltung von Gemeindeeinrichtungen allein in diesem Jahr rund 1,4 Millionen Euro ohne Wirtschaftshoflöhne aufgewendet.

 

Pro-Kopf-Verschuldung der Gemeinde Lochau

 

Der prognostizierte Gesamtschuldenstand der Gemeinde Lochau inklusive aller Leasingverbindlichkeiten – Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung, Uferverwaltung, Sanierung Mittelschule und Neubau Gemeinschaftshaus – erhöht sich per 31. Dezember 2017 auf rund acht Millionen Euro. Bei einer Bevölkerungszahl von 5.803 Einwohnern bedeutet dies eine Pro-Kopf-Verschuldung von rund 1.381 Euro. Damit liegt die Gemeinde Lochau

immer noch deutlich unter dem Landesdurchschnitt von rund 1.900 Euro.

 

Mehr wissen – Budget 2017

 

Gesamtvolumen 18,9 Millionen Euro
Ertragsanteile Bund 5,1 Millionen Euro
Finanzkraft 6,2 Millionen Euro
Investitionen 6,28 Millionen Euro
Förderung Kultur/Musik/Musikschule 132.700 Euro
Wirtschaftsförderung 20.500 Euro
Sportförderung 73.200 Euro
Landwirtschaftsförderung 20.400 Euro
Krankenpflegeverein/Sozialsprengel/ABD 175.500 Euro
Winterdienst/Straßenreinigung 116.000 Euro
Öffentlicher Personennahverkehr 242.900 Euro
Beitrag an den Sozialfonds (Land) 1.255.900 Euro
Abgangsdeckung Krankenhäuser 1.282.200 Euro

 

Schuldenstand Gemeinde 8,01 Millionen Euro
Pro-Kopf-Verschuldung 1.381 Euro

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*